Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1521_508
Kräutermineral getreidefrei
Inhalt 8 kg (3,56 € * / 1 kg)
ab 28,50 € *
2600_610_PROFI_GELENK_AKTIV_1KG_DOSE_EQMS
Profi Gelenk aktiv
Inhalt 1 kg
ab 41,00 € *
2614_610_PROFI_KRAEUTER_PELLETS_1KG_DOSE
Profi Kräuter Pellets
Inhalt 1 kg
ab 23,60 € *
2624_506_PROFI_DARM_FIT_6KG_EIMER_EQMS
Profi Darm Fit
Inhalt 6 kg (4,92 € * / 1 kg)
ab 29,50 € *
2601_610_PROFI_MAGNESIUM_DOSE_1KG_EQMS
Profi Magnesium
Inhalt 1 kg
ab 31,90 € *
2605_610_PROFI_HAUT_KUR_1KG_DOSE_EQMS
Profi Haut Kur
Inhalt 1 kg
ab 27,50 € *
2611_610_PROFI_KNOBLAUCH_PLUS_1KG_DOSE_EQMS
Profi Knoblauch Plus
Inhalt 1 kg
ab 11,25 € *
1522_504
Rosse Kur
Inhalt 4 kg (7,98 € * / 1 kg)
31,90 € *
2602_610_PROFI_BIOTIN_PLUS_1KG_DOSE_EQMS
Profi Biotin Plus
Inhalt 1 kg
ab 32,30 € *
2603_610_PROFI_VITE_SELEN_1KG_DOSE_EQMS
Profi Vitamin E + Selen
Inhalt 1 kg
ab 31,00 € *
1255_310
ReVital Cubes
Inhalt 25 kg (0,86 € * / 1 kg)
21,40 € *
3252_GREEN_POWER_SACK
Green Power Müsli
Inhalt 15 kg (1,27 € * / 1 kg)
19,00 € *
1 von 2

Getreidefreies Pferdefutter

Besonders Pferde, die sportliche Leistungen erbringen müssen, benötigen Getreide als Energielieferant. Bei gesunden Pferden ist eine Getreidefütterung auch generell unproblematisch. Das Blatt wendet sich jedoch, wenn das Pferd an einer Stoffwechselerkrankung leidet. Hier sollte zucker- und stärkereduziert gefüttert werden. Das bedeutet – kein Getreide in der Ration!

Warum getreidefreies Futter bei Stoffwechselproblemen?

Die meisten Stoffwechselerkrankungen bei Pferden entstehen durch Fütterungsfehler. Eine zu hohe Energiezufuhr gepaart mit zu geringer Bewegung führen zu einer nachhaltigen Verschlechterung des Stoffwechsels. Somit kann es zu Krankheiten wie Hufrehe, PSSM (Polysaccharid-Speicher-Myopathie), Tying-up (Kreuzverschlag), Cushing und EMS (Equines Metabolisches Syndrom) kommen.

Viele Pferde werden überfüttert durch zu hohe Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratzufuhren und überfetten dadurch. Der Körper kann die überschüssigen Nährstoffe nicht mehr verarbeiten, die Leber als größtes Entgiftungsorgan hat keine Chance mehr, den Stoffwechsel im Gleichgewicht zu halten. Die Folge: Der Stoffwechsel ist stark überlastet. Häufig werden die Auswirkungen erst dann sichtbar, wenn es schon zu spät ist. Sind bereits Stoffwechselerkrankungen klinisch diagnostiziert, ist nur noch ein richtiges Management möglich, um eine Linderung der Symptome zu erreichen – hier kommt eine angepasste Fütterung ins Spiel!

Wie kommt trotzdem genug Energie in die Ration?

Da kein Getreide zur Energiegewinnung eingesetzt wird, aber vor allem Sportpferde genügend Energie benötigen, um keine Leistungseinbrüche zu verbüßen, muss eine alternative Energiequelle in das getreidefreie Futter. Reiskleie bietet eine weitaus effektivere Energiegewinnung im Gegensatz zu Kohlenhydraten. Bei der Fütterung von Reiskleie entsteht kein Stärkeüberschuss im Dickdarm, der den Stoffwechsel enorm belastet. Zudem muss eine weitaus geringere Menge gefüttert werden, um dieselbe Menge an verdaulicher Energie bereit zu stellen. Eine zusätzliche Gabe von hochwertigem Mariendistelöl bringt ebenfalls wertvolle Energie in die Futterration. Getreidefreies Pferdefutter von Eggersmann Da die Nachfrage nach getreidefreiem Pferdemüsli und Pferdepellets immer weiter steigt, haben wir uns mit einigen hochwertigen Produkten gut aufgestellt. ReVital Cubes stellen eine optimale Versorgung des Pferdes dar und entlasten zusätzlich durch die stärke- und zuckerreduzierte Zusammensetzung den Stoffwechsel. Auch EMH Struktur getreidefrei und das Green Power Müsli können optimal als Krippenfutter eingesetzt werden. Unser getreidefreies Weserland Mash unterstützt zusätzlich die Verdauung.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Entlastung des Stoffwechsels
  • Energiegewinnung durch Reiskleie und hochwertiges Mariendistelöl
  • Sehr naturnahe Fütterung
  • Schonung des Verdauungstraktes
  • Vorbeugung von Überfettung

 

Jetzt Krankheiten durch Überfütterung vorbeugen

Stoffwechselprobleme bei Pferden können verschiedene Ursachen haben. Jedoch basieren sie oft auf Fütterungsfehlern, die sich in einem schleichenden Prozess durch Erkrankungen äußern. Eine Heilung solcher Stoffwechselerkrankungen ist nie vollständig zu erzielen. Eine nachhaltige Verbesserung hingegen schon. Deswegen ist es unbedingt ratsam sich bei einer solchen Diagnose seines Pferdes mit dem Fütterungsmanagement auseinander zu setzen, um die bestmögliche Unterstützung zu sichern.

Getreidefreies Pferdefutter Besonders Pferde, die sportliche Leistungen erbringen müssen, benötigen Getreide als Energielieferant. Bei gesunden Pferden ist eine Getreidefütterung auch... mehr erfahren »
Fenster schließen
Getreidefreies Pferdefutter

Getreidefreies Pferdefutter

Besonders Pferde, die sportliche Leistungen erbringen müssen, benötigen Getreide als Energielieferant. Bei gesunden Pferden ist eine Getreidefütterung auch generell unproblematisch. Das Blatt wendet sich jedoch, wenn das Pferd an einer Stoffwechselerkrankung leidet. Hier sollte zucker- und stärkereduziert gefüttert werden. Das bedeutet – kein Getreide in der Ration!

Warum getreidefreies Futter bei Stoffwechselproblemen?

Die meisten Stoffwechselerkrankungen bei Pferden entstehen durch Fütterungsfehler. Eine zu hohe Energiezufuhr gepaart mit zu geringer Bewegung führen zu einer nachhaltigen Verschlechterung des Stoffwechsels. Somit kann es zu Krankheiten wie Hufrehe, PSSM (Polysaccharid-Speicher-Myopathie), Tying-up (Kreuzverschlag), Cushing und EMS (Equines Metabolisches Syndrom) kommen.

Viele Pferde werden überfüttert durch zu hohe Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratzufuhren und überfetten dadurch. Der Körper kann die überschüssigen Nährstoffe nicht mehr verarbeiten, die Leber als größtes Entgiftungsorgan hat keine Chance mehr, den Stoffwechsel im Gleichgewicht zu halten. Die Folge: Der Stoffwechsel ist stark überlastet. Häufig werden die Auswirkungen erst dann sichtbar, wenn es schon zu spät ist. Sind bereits Stoffwechselerkrankungen klinisch diagnostiziert, ist nur noch ein richtiges Management möglich, um eine Linderung der Symptome zu erreichen – hier kommt eine angepasste Fütterung ins Spiel!

Wie kommt trotzdem genug Energie in die Ration?

Da kein Getreide zur Energiegewinnung eingesetzt wird, aber vor allem Sportpferde genügend Energie benötigen, um keine Leistungseinbrüche zu verbüßen, muss eine alternative Energiequelle in das getreidefreie Futter. Reiskleie bietet eine weitaus effektivere Energiegewinnung im Gegensatz zu Kohlenhydraten. Bei der Fütterung von Reiskleie entsteht kein Stärkeüberschuss im Dickdarm, der den Stoffwechsel enorm belastet. Zudem muss eine weitaus geringere Menge gefüttert werden, um dieselbe Menge an verdaulicher Energie bereit zu stellen. Eine zusätzliche Gabe von hochwertigem Mariendistelöl bringt ebenfalls wertvolle Energie in die Futterration. Getreidefreies Pferdefutter von Eggersmann Da die Nachfrage nach getreidefreiem Pferdemüsli und Pferdepellets immer weiter steigt, haben wir uns mit einigen hochwertigen Produkten gut aufgestellt. ReVital Cubes stellen eine optimale Versorgung des Pferdes dar und entlasten zusätzlich durch die stärke- und zuckerreduzierte Zusammensetzung den Stoffwechsel. Auch EMH Struktur getreidefrei und das Green Power Müsli können optimal als Krippenfutter eingesetzt werden. Unser getreidefreies Weserland Mash unterstützt zusätzlich die Verdauung.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Entlastung des Stoffwechsels
  • Energiegewinnung durch Reiskleie und hochwertiges Mariendistelöl
  • Sehr naturnahe Fütterung
  • Schonung des Verdauungstraktes
  • Vorbeugung von Überfettung

 

Jetzt Krankheiten durch Überfütterung vorbeugen

Stoffwechselprobleme bei Pferden können verschiedene Ursachen haben. Jedoch basieren sie oft auf Fütterungsfehlern, die sich in einem schleichenden Prozess durch Erkrankungen äußern. Eine Heilung solcher Stoffwechselerkrankungen ist nie vollständig zu erzielen. Eine nachhaltige Verbesserung hingegen schon. Deswegen ist es unbedingt ratsam sich bei einer solchen Diagnose seines Pferdes mit dem Fütterungsmanagement auseinander zu setzen, um die bestmögliche Unterstützung zu sichern.

Zuletzt angesehen