Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2920_810_EMH_DIREKT_1L
EMH Direkt
Inhalt 1 Liter
ab 12,80 € *
1515_506
Profi Aminoral
Inhalt 6 kg (4,18 € * / 1 kg)
ab 25,10 € *
2921_810_EMH_DERMA_LIQUID
EMH Derma Liquid
Inhalt 1 Liter
15,50 € *
EGM_EHM_STALLHYGIENE_KANISTER_Z01_RGB
EMH Stall Hygiene
Inhalt 5 Liter (7,36 € * / 1 Liter)
36,80 € *
2607_610_PROFI_ELEKTROLYTE_1KG_DOSE_EQMS
Profi Elektrolyte
Inhalt 1 kg
ab 17,90 € *
EMH-MASH_EMH-DIREKT
EMH Mash + EMH Direkt
Inhalt 16 kg (1,72 € * / 1 kg)
27,54 € * 30,60 € *

Zusatzfutter für Pferde

Eine ausgewogene Futterration eines Pferdes besteht aus mindestens 1,5 kg Heu pro 100 Körpergewicht, einer Getreideration und einem Mineralfutter. Liegen jedoch gesundheitliche Probleme oder fütterungsbedingte Mangelerscheinungen vor, sollte ein geeignetes Zusatzfutter die Ration aufwerten. Bei vielen Supplementen bietet sich eine kurweise Fütterung an, manche sind auch zur Dauergabe optimal geeignet, um den Organismus langwierig zu unterstützen.

Warum Zusatzfutter?

Zusatzfutter – auch Supplemente – eignen sich nicht nur zur Steigerung der Leistung bei Sportpferden, sondern sind vor allem dazu gedacht den Körper gezielt mit benötigten Nährstoffen zu versorgen. Bei Erkrankungen oder Verletzungen können sie die Heilung unterstützen und idealerweise beschleunigen. Bei der Rehabilitation eignen sich bestimmte Supplemente zum Aufbau von Körper- und Muskelmasse, andere stärken Bänder, Sehnen und Gelenke oder unterstützen den Stoffwechsel nachhaltig.

Wann ist ein Einsatz sinnvoll?

Die Gabe eines Zusatzfutters sollte unbedingt an die Bedürfnisse des Pferdes angepasst sein und dem Bedarf entsprechen. Eine Unterstützung mit zusätzlichen Nährstoffen ist grundsätzlich dann sinnvoll, wenn deutliche gesundheitliche Probleme beim Pferd sichtbar werden. Dabei kann es sich beispielsweise um Lahmheiten handeln, die auf Verletzungen der Sehnen, Bänder, Gelenke oder Knochen beruhen. Auch Hautprobleme, Abmagerung, Verlust der Muskulatur oder Atemwegserkrankungen gehören zu den Problemen, die mit geeigneten Supplementen verbessert werden können. Vor allem Pferde, die sich im Wachstum befinden, kann man mit geeignetem Zusatzfutter unterstützen. Knochenmineralisierung, Wachstum und Vitalität können so maßgeblich positiv beeinflusst werden. Von Fohlen an können so Schäden des Bewegungsapparates bereits verhindert werden.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Ergänzung ,,auf den Punkt“
  • Spezielle Unterstützung bei bestimmten Problemen
  • Vorbeugende Fütterung bei empfindlichen Pferden
  • Können in Phasen des Antrainierens nach Verletzungen unterstützen

 

Heilung unterstützen durch Supplemente

Die gezielte Ergänzung mit Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen kann enorme Auswirkungen auf den Organismus haben. Viele Probleme können somit vorgebeugt und nachhaltig verbessert oder sogar behoben werden. Bei weiteren speziellen Fragen kann auch unsere individuelle und unverbindliche Futterberatung weiter helfen.

Zusatzfutter für Pferde Eine ausgewogene Futterration eines Pferdes besteht aus mindestens 1,5 kg Heu pro 100 Körpergewicht, einer Getreideration und einem Mineralfutter. Liegen jedoch... mehr erfahren »
Fenster schließen
Zusatzfutter

Zusatzfutter für Pferde

Eine ausgewogene Futterration eines Pferdes besteht aus mindestens 1,5 kg Heu pro 100 Körpergewicht, einer Getreideration und einem Mineralfutter. Liegen jedoch gesundheitliche Probleme oder fütterungsbedingte Mangelerscheinungen vor, sollte ein geeignetes Zusatzfutter die Ration aufwerten. Bei vielen Supplementen bietet sich eine kurweise Fütterung an, manche sind auch zur Dauergabe optimal geeignet, um den Organismus langwierig zu unterstützen.

Warum Zusatzfutter?

Zusatzfutter – auch Supplemente – eignen sich nicht nur zur Steigerung der Leistung bei Sportpferden, sondern sind vor allem dazu gedacht den Körper gezielt mit benötigten Nährstoffen zu versorgen. Bei Erkrankungen oder Verletzungen können sie die Heilung unterstützen und idealerweise beschleunigen. Bei der Rehabilitation eignen sich bestimmte Supplemente zum Aufbau von Körper- und Muskelmasse, andere stärken Bänder, Sehnen und Gelenke oder unterstützen den Stoffwechsel nachhaltig.

Wann ist ein Einsatz sinnvoll?

Die Gabe eines Zusatzfutters sollte unbedingt an die Bedürfnisse des Pferdes angepasst sein und dem Bedarf entsprechen. Eine Unterstützung mit zusätzlichen Nährstoffen ist grundsätzlich dann sinnvoll, wenn deutliche gesundheitliche Probleme beim Pferd sichtbar werden. Dabei kann es sich beispielsweise um Lahmheiten handeln, die auf Verletzungen der Sehnen, Bänder, Gelenke oder Knochen beruhen. Auch Hautprobleme, Abmagerung, Verlust der Muskulatur oder Atemwegserkrankungen gehören zu den Problemen, die mit geeigneten Supplementen verbessert werden können. Vor allem Pferde, die sich im Wachstum befinden, kann man mit geeignetem Zusatzfutter unterstützen. Knochenmineralisierung, Wachstum und Vitalität können so maßgeblich positiv beeinflusst werden. Von Fohlen an können so Schäden des Bewegungsapparates bereits verhindert werden.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Ergänzung ,,auf den Punkt“
  • Spezielle Unterstützung bei bestimmten Problemen
  • Vorbeugende Fütterung bei empfindlichen Pferden
  • Können in Phasen des Antrainierens nach Verletzungen unterstützen

 

Heilung unterstützen durch Supplemente

Die gezielte Ergänzung mit Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen kann enorme Auswirkungen auf den Organismus haben. Viele Probleme können somit vorgebeugt und nachhaltig verbessert oder sogar behoben werden. Bei weiteren speziellen Fragen kann auch unsere individuelle und unverbindliche Futterberatung weiter helfen.

Zuletzt angesehen